Drucken
Empfehlen
Sitemap
Impressum
Home
Sie befinden sich hier:  Home > Masterplan KlimaSail2018

Leitstellentörn Kiel - Rostock

Amazone, 01.07. – 07.07.2018

Fli-Flo-Fly! hallt es laut durch den Hafen. 17 Jugendliche und drei KlimaTeamerinnen stehen im Kreis und motivieren sich gegenseitig. Wenn die Amazone anlegt, ist das nicht zu überhören.

Im Rahmen des Leitstellen-Projektes segelten wir in der ersten Juli-Woche von Kiel nach Rostock. Die Amazone kam vorher aus Flensburg und setzte ihre Reise nach diesem Törn nach Greifswald fort. Der Törn sollte alle Städte an der Küste verbinden, die Masterplankommunen des Klimaschutzplans 2050 sind. Daher kamen auch die Teilnehmenden auf unseren Törn aus den verschiedenen Masterplankommunen. Angemeldet hatten sie sich über die Klimaschutzleitstellen der jeweiligen Städte. Die Besonderheit dieses Törns war, dass die Umweltbildung nicht nur auf dem Wasser stattfand, sondern es sowohl in Kiel als auch in Rostock einen Landaktionstag gab. Direkt nach ihrer Ankunft konnten die Jugendlichen in Kiel beim KlimaTalk mit Politiker*innen der Stadt Kiel und Funktionären der Nordkirche dabei sein. Die Gruppe des vorigen Törns hatte dafür verschiedene Diskussionsfragen vorbereitet. Danach gab es für die Gruppen beider Törns noch ein vielfältiges Workshop-Angebot an der Kiellinie.
Die darauffolgende Woche auf See mit recht wenig Wind ermöglichte es, mit der sehr interessierten Gruppe viele verschiedene Aspekte von Nachhaltigkeit und Umwelt zu erarbeiten. Es wurden beim Fischereispiel „Fische geangelt“, Mikroplastik gefiltert, mikroskopiert, diskutiert und Utopien gesponnen. Die verschiedenen Vorerfahrungen, auch im ökologischen Bereich, die die Teilnehmenden mitbrachten, bereicherten den Törn ungemein! Bei der Erarbeitung der Diskussionsfragen für den KlimaTalk in Rostock entstanden viele gute Ideen für eine nachhaltige Zukunft, die die Jugendlichen den Politiker*innen präsentieren wollten. Einige Dinge wollen sie sogar selbst in ihrem Alltag umsetzen. In Rostock bekamen sie durch ihr hartnäckiges Argumentieren sogar das Angebot sich in ein politisches Projekt aktiv einzubringen.

Der Törn war also ein voller Erfolg und eine tolle Erfahrung für alle. Am Ende fiel es uns wirklich schwer, uns mit einem gigantischen Fli-Flo voneinander zu verabschieden! Glücklicherweise gibt es schon Pläne, sich bald wiederzutreffen und sich nicht nur über die während des Törns entstanden Instagram-Seite über Klimaideen aus den einzelnen Kommunen auszutauschen.

 

 

Kontakt

Hannah Bahr

Bildungsreferentin

Jugendpfarramt in der Nordkirche

Koppelsberg 5,

D-24306 Plön

Mobil: 015170836068

E-mail: Hannah.Bahr@jupfa.nordkirche.de

© 2018 Jugendpfarramt in der Nordkirche | Impressum | Datenschutz | Kontakt
Zum Seitenanfang
▼  Schnellleiste