Drucken
Empfehlen
Sitemap
Impressum
Home
Sie befinden sich hier:  Home > KlimaSail

KlimaSail - Süderlügumer Törn

Zuversicht, 08.-16.07.2018

Neun Tage Sonnenschein — die Gummistiefel brauchten wir nur zum Deckwässern!

Dieser Segeltörn mit den Süderlügumer Jugendlichen war wirklich geprägt von gutem Wetter. Anscheinend hatten alle sich nicht nur tierisch auf den Törn gefreut, sondern auch ihre Teller leergegessen. In neun Tagen ging es über die Ostsee: Kiel – Damp – Lyø – Bucht bei Assens – Assens – Ankerbucht bei Middelfahrt – Sønderborg – Flensburg, das waren unsere Stationen.

An Bord gab es ein buntes KlimaSail-Programm, durch das die Teilnehmenden ihr Wissen und ihre Motivation für Nachhaltigkeit und Ökologie erweitern oder festigen sollten: Von den Bewohnern der Ostsee über den anthropogenen, also den von Menschen verursachten, Klimawandel und den Treibhauseffekt bis hin zum CO2-Check und Lebensstil-Fragen. Unvergesslich war das Fischereispiel, bei dem die Teilnehmenden selbst in Gruppen in die Rollen von Fischereiunternehmen schlüpfen sollten. Dabei wurde debattiert und strategisch gestritten wie im echten Leben, die hinterlistigen Fischer*innen bestachen die Regierung, es wurden Schweigegelder bezahlt und Saboteure angeheuert. Einem Unternehmen, welches auf Nachhaltigkeit setzte, gelang es immerhin durch Bemühungen und Fangquoten das Ökosystem zu schützen und die Nase in der Fischerei letztlich  vorne zu haben. Doch all das reichte nicht: die Fischbestände der Ostsee schrumpften in diesem Rollenspiel und die Fischereibranche verlor ihre Grundlage. Es müssen eben alle gemeinsam an einem Strang ziehen!

In einer anderen Übung, einer Utopien-Werkstatt, widmeten sich die Jugendlichen dann der Frage „Wie wünschen wir uns die Zukunft?“ und sammelten dazu interessante und durchaus weise Vorschläge.

Zwischen all den informativen, intensiven und spielerischen KlimaSail-Einheiten kamen Spaß und Abenteuer jedoch nicht zu kurz und die Gruppe durfte auf dem engen Raum an Bord vieles zusammen erleben: Ankern unter dem Sternenzelt, Ankerwache gehen, den Anker lichten, Schweinswale beobachten, Messungen mit dem Seewasser durchführen, Mikroskopieren, die Sonne genießen, eine gnadenlose Wasserschlacht und vieles mehr. Man munkelt, so manche Person (Gruppenleiterin Jule? Jannika? Leila?) verbrachte sogar jede Nacht tapfer an Deck und passte auf das Schiff auf!

Auch das Land wurde unsicher gemacht. So fand auf der kleinen Insel Lyø in der dänischen Südsee neben ein paar Vertrauensübungen auch ein Sandburgenbauwettbewerb statt. Doch nicht nur das – die Jugendlichen waren während des Törns selbst für alles zuständig, was auf dem Schiff passierte: die Segel setzen und bedienen, Manöver fahren, Steuern, Navigieren, Kochen, Putzen und das heiß begehrte „Klar-Schiff“-machen.

Nach einigen Tagen Training hieß es dann: Komm, wir übernehmen das Schiff! Kapitän Matthias und seine Bootsmänner Peter und Freddy traten zurück und die Jugendlichen durften Kommandos übernehmen und zeigen, was sie an seglerischen Fähigkeiten dazugewonnen hatten. Sie bekamen ein Ziel und mussten selbst überlegen, welche Route sie fahren sollten und vor allem wie sie diese fahren und halten konnten. Doch dank den beiden Kapitän*innen Meister Falk und Oma Herle gelang auch das. Nicht zuletzt, weil diese Gruppe über die Tage doch ganz schön zusammengewachsen war.

Es war ein toller Törn und das Einzige, was bei uns allen sicherlich zu kurz kam, war der Schlaf ;-)

Euer KlimaTeam Jonna und Jann

KlimaSail

Henry Brach

Bildungsreferent

Jugendpfarramt in der Nordkirche

Koppelsberg 5
24306 Plön

Tel. 04522 507166

E-mail: henry.brach(at)Do not spamjupfa.nordkirche.de


Anmeldung

Informationen zur Teilnahme [hier]

Jennifer Stegelmann

04522 / 507 157

jennifer.stegelmann(at)Do not spamjupfa.nordkirche.de

Anmeldungen bitte per E-mail oder Post.

*Anmeldeformular

 


Social Media


Partner


Unterstützer


Rückblicke

© 2018 Jugendpfarramt in der Nordkirche | Impressum | Datenschutz | Kontakt
Zum Seitenanfang
▼  Schnellleiste